>

Jahresterminplan

Christoph Tiemann liest Dickens „Weihnachtsgeschichte“ am Gymnasium Altlünen

am 05.12.2018,  19.00 Uhr, in der Aula des GA


Tiemann 2018
ein Leckerbissen der besonderen Art erwartet uns am 05.12.2018 in unserer Aula. Christoph Tiemann, der bereits vor einem Jahr unsere Lachmuskeln massierte, gastiert bei uns mit einer szenischen Lesung der „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens. Die vielfach ausverkaufte Veranstaltung kann zu einem konkurrenzlos günstigen Preis angeboten werden, für SchülerInnen quasi „geschenkt“.
Christoph Tiemann liest
Eine Weihnachtsgeschichte - von Charles Dickens
Mit Livemusik von Philip Ritter


Charles Dickens weihnachtliche Geistergeschichte erschien erstmals im Dezember 1843 und ist seitdem auch weit über Großbritannien hinaus zu einer Adventstradition geworden. Die Geschichte um Ebenezer Scrooge ist schon vielfach adaptiert worden - Christoph Tiemann jedoch liest direkt aus dem Original in deutscher Übersetzung und schlüpft dabei in über 20 verschiedene Rollen. Die musikalische Begleitung lässt dann endgültig Vorfreude auf Weihnachten aufkommen. 


Dauer ca. 1½ Stunden mit Pause

Veranstaltungsort:
Aula des Gymnasiums Lünen-Altlünen

Rudolph-Nagell-Straße 21 ♦ 44534 Lünen

Tickets
8 € (Vorverkauf) 10 € (Abendkasse)
Schüler 5 €

16.11.2018


Klassisches Musikerlebnis in Münster

Exkursion Sinfoniekonzert
Zugegeben, sicherlich ist es nicht für alle Kursteilnehmer*innen leicht, sich einzugestehen, dass die Sinfonie im Gesamten doch eine Bereicherung war.
Das erste Sinfoniekonzert der Theaterspielzeit in Münster war gut besucht. Sicherlich ist es natürlich, sich erschlagen zu fühlen: Überall sind edel gekleidete Musikinteressierte zu sehen, das Gebäude gibt viele Möglichkeiten, die Augen auf Entdeckungstour zu schicken und die Temperatur wurde uns zum Verhängnis. Da wir das Konzert am 02.10.2018 besucht haben, war die Anfangsfreude über muckelige Temperaturen groß. Doch gut 1,5 Stunden sitzend im Theatersaal zu verbringen, ist anstrengend. Tendenz der Konzentration: fallend. Tendenz der Müdigkeit: steigend. Ein sich immer wiederholendes Musikstück mit nur zwei wiederkehrenden Motiven ist dann auch nicht hilfreich. 

Aber von Anfang an: Beim ersten Stück hatte ich teils das Bild eines Armeisennests in meinem Kopf. Hintergrund des Stückes war eine Hochzeit. Ich wünschte mich selbst in einem fließenden Ballkleid und einem Glas Whiskey in der Hand nach Schottland. Was ich als vorteilhaft empfand, war die Einführung. Es hat mir persönlich geholfen, dem Stück zu folgen. Bei den hektischen Passagen wurde ich auch unruhig. Das absolute Highlight war der Schotte mit dem Dudelsack in der Hand. Mehr Schottland ging nicht!
Das zweite Stück war dann weniger überraschend. Der Sauerstoffgehalt sank immer weiter und damit auch mein Interesse. Zugegeben, dafür konnte die Musik nichts. Nach 8 Stunden Schule und 45 Minuten sitzend im Zug ist es nur natürlich, unruhig zu werden. Die Volkslieder haben mich wenig begeistert. Jedoch hat mich das Geschehen auf der Bühne immer mehr. Die Musiker ändern zwischen den Stücken die Plätze. Aber auch während der Musik gibt es immer etwas zu beobachten, z. B. stellen viele Musiker ihre Instrumente ab, wenn sie gerade ein paar Takte Pause haben. Es ist schön, sich nicht nur auf das Gesamte zu konzentrieren, sondern auch mal nur auf ein Instrument. Dadurch hat sich die Wirkung des Stückes verändert. Vor allem die Solistin war beeindruckend.
Das letzte Stück hat mir aufgrund der Dynamik gut gefallen. Da die zwei Motive immer abgeändert wurden, hat sich auch die Stimmung bei mir verändert. Dadurch habe ich mich mit den Briefen identifizieren können. 

Alles in Allem war die Exkursion eine Bereicherung, da es toll war, nicht nur über Sinfonie zu reden, sondern sich auch in all ihren Phasen mit zu fühlen.
Text: Victoria Scheidle.


01.11.2018


Das GA in Bulgarien

Bulgarien1819
Am vergangenen Freitag konnten unsere Schüler*innen endlich ihre bulgarischen Austauschpartner*innen kennenlernen. Zunächst ging es über das Wochenende in die Gastfamilien, die mit den Schüler*innen tolle Ausflüge rund um Lovech unternahmen. Dabei kam auch die bulgarische Küche sicherlich nicht zu kurz.
Der erste Ausflug der gesamten Gruppe erfolgte unter anderem zur Festung Tsarevets in der einstigen Hauptstadt Bulgariens Veliko Tarnovo, vor der das Gruppenfoto entstanden ist. Die kommenden Tage wird die Gruppe noch viel mehr über Bulgarien erfahren, die neu geknüpften Kontakte vertiefen und die Gastfreundschaft der Bulgaren noch bis Donnerstag genießen können.


11.10.2018


GA erreicht den 3. Platz beim Chemiewettbewerb bei der Bayer AG in Bergkamen

Chemie Bayer 2018
Am 22.09.2018 nahm ein Schülerteam der Klasse 6a an einem Chemiewettbewerb der Bayer AG teil. Ausgestattet mit Kitteln und Schutzbrillen mussten unterschiedlichste Aufgaben bearbeitet werden, wie z.B. die Analyse von Lebensmitteln oder die Herstellung von Farbstoffen. Dabei konnten unser Team die Jury von sich überzeugen und sich über den 3. Platz verbunden mit einer Prämie von 1500 € für die Chemie-Sammlung freuen. Wir gratulieren ganz herzlich, super gemacht!!


30.09.2018


Ciao da Bergamo!

Bergamo 2018
19 Schüler_innen des GA genießen den italienischen Spätsommer in Bergamo! Schule, Sport und Sightseeing standen bis jetzt auf dem Programm. Bis Sonntag werden noch weiter Land, Leute und Austauschpartner kennengelernt.


26.09.2018


Theatertag am Gymnasium Altlünen

Theatertag am GA
Am 30. Juni 2018 hieß es noch einmal „Vorhang auf und Bühne frei“ für die Theatergruppen des Gymnasiums Altlünen und ihren neu erarbeiteten Bühnenstücken. Nach einer gelungenen Premiere beim 11. Festival Junges Theater Lünen (siehe hier) bewiesen die „Theaterzwerge“ mit ihrem neuen Stück „Ein Sommernachtstraum der Zwerge“ ihr Talent, gefolgt von der Mittelstufen AG mit ihrem Stück „Die Macht der Worte“. Außerdem trat der Literaturkurs mit seinem Stück „Die Hölle, das sind die Anderen“ auf. In den Aufführungspausen sorgte das neue Schüler-Eltern Orchester unter der Leitung von Frau Patschinsky für eine beschwingte Atmosphäre.

10.07.2018


Exkursion der Lateinkurse der Klassen 6

Foto von Yale Akcaoglu Klasse 6bCollage: Yale Akcaoglu

Am vergangenen Donnerstag (den 28.06.2018) fuhren wir mit allen Lateinkursen der Jahrgangsstufe 6 und unseren Lateinlehrerinnen und -lehrern in den Archäologischen Park der Römerstadt Colonia Ulpia Traiana (auf dem Gebiet des heutigen Xanten). Dort führte uns ein Mitarbeiter des Parks durch die alten römischen Gebäude und erzählte uns viel über das Leben der Römer. Besonders interessant fanden wir die große Arena des Amphitheaters. Die Gebäude dort sind zwar Nachbauten, stehen aber auf den Originalfundamenten. Nach der Führung waren wir noch im Museum, wo wir Vieles von den Römern und Germanen sahen und erfuhren. Insgesamt war es ein toller und informationsreicher Tag in der Colonia Ulpia Traiana.


Jannis Pfeiffer und Mattis Schröder, Klasse 6a

10.07.2018


EU-Abgeordneter Dennis Radtke besucht das Gymnasium Lünen-Altlünen

EU Besuch Juni18
Als Garant für Frieden in Europa sei die EU wichtiger denn je. Derzeit stehe sie jedoch massiv unter Druck durch das Erstarken des Rechtspopulismus in Europa. Besonders die Generation der Jugendlichen könne die Zukunft der EU aber entscheidend mitgestalten. Mit viel Leidenschaft und Anschaulichkeit schilderte Dennis Radtke (EVP) eindrucksvoll, welche Bedeutung die EU für unser Leben hat und wie sich die Zusammenarbeit der europäischen Ländern derzeit gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9A und 9C stellten tiefgehende Fragen, auf die der Abgeordnete mit interessanten Einblicken aus der täglichen Arbeit beim EU-Parlament antwortete. So kam es auch zu Vergleichen von eigenen Erfahrungen der Klassen aus der Durchführung eines Planspiels im Unterricht mit den Erfahrungen von Herrn Radtke. Beeindruckt hat die Schülerinnen und Schüler neben der Diskussion von fachlichen Inhalten vor allem auch das hohe Arbeitspensum eines EU-Abgeordneten und die damit schwierige Vereinbarkeit des Berufes mit dem eigenen Familienleben. Organisiert und begleitet wurde der Besuch von Herrn Jochen Otto, Vorsitzender der Europa-Union Lünen und Frau Juliane Schlienz, Lehrerin am Gymnasium Lünen-Altlünen.

01.07.2018


Jahresaktion der AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – Klassen 9 setzen sich intensiv mit Menschenrechten auseinander

Menschenrechte 2018
Was könnte Raif Badawi seiner Familie am Telefon erzählen? Wie hätte Evelyns Weg in Deutschland aussehen können? Wie würden sich ein ehemaliger Häftling und Wärter aus Guantanamo begegnen? Mit diesen und anderen Fragen haben sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun am vergangenen Donnerstag (28. Juni) in kreativen Rollenspielen, Standbildern und informativen Darstellungen auseinandergesetzt, nachdem ein Quiz über den Stand der weltweiten Menschenrechtsverletzungen für Erstaunen und Betroffenheit gesorgt hatte. Darin wurde auch die steigende Zahl von Hasskriminalität in Deutschland aufgrund von Religionszugehörigkeit thematisiert. Abschließend entstanden in den Klassen teils kontroverse Diskussionen darüber, was gegen Menschenrechtsverletzungen getan werden kann. Der Workshop wurde von den Schülerinnen der AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ über mehrere Wochen eigenständig entwickelt und vorbereitet, nachdem sie sich mit Gaby Fendel von Amnesty International Dortmund für einen Austausch über Methoden der Menschenrechtsarbeit getroffen hatten.

01.07.2018


Freundschaft über alle Grenzen hinweg

Austausch Polen 2018
Obwohl rund 1000 Kilometer zwischen dem Gymnasium Altlünen und der polnischen Partnerschule im schlesischen Bogacica liegen, bestehen seit nunmehr 10 Jahren enge Kontake über alle Grenzen hinweg.
14 Neuntklässler des Gimnazjums Publiczne waren eine Woche in der Lippestadt zu Besuch. „Schön war es, aber zu kurz. Wir haben uns sehr gut verstanden“, berichteten Jagoda auf polnisch und Aleyna und Emily stimmten ihr begeistert auf deutsch zu. Dann ging es am Montag Abend wieder in den Bus und viele Abschiedstränen wurden auf beiden Seiten vergossen.
Mit ihren Klassenkameraden lebten die polnischen Jugendlichen in Lüner Familien. Es war der Gegenbesuch zu einer Fahrt der Lüner Schüler im Oktober letzten Jahres nach Polen. „Seitdem stehen wir in engem Kontakt und sind gut befreundet“, sagten Niklas und Lea aus der Jahrgangsstufe 9 des Gymnasiums Altlünen. Neben dem gemeinsamen Unterricht und einem Stadtbummel durch Lünen wurde die Gruppe auch im Rathaus von Herrn Grundmann gebührend empfangen.
Die beiden Leiter des Austausches auf deutscher Seite, Frau Zimmermann und Herr Bröker, versuchten bewusst, die völkerverbindende Kraft des Fußballs jetzt so kurz vor der WM für den Austausch produktiv zu nutzen. So besuchte die Gruppe zuerst das FIFA Fußball-Museum in Dortmund und viele deutsche Schüler und Lehrer staunten, wie gut sich ihre polnischen Freunde in der deutschen Bundesliga auskannten und wie viel sie über die deutsche Nationalmannschaft wussten. Als es danach noch zur Stadiontour ins Signal Iduna Stadion ging, war das nicht nur für viele deutsche Schüler ein Höhepunkt ihres Abenteuers Schüleraustausch.
Einen weiteren Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes erlebte die Schülergruppe beim Anblick der in der Kuppel des Gasometers Oberhausen schwebenden Nachbildung des Matterhorns. „So etwas Tolles  haben wir selten gesehen!“, lautete der begeisterte Kommentar von Agata und Kryspin, den beiden polnischen Lehrern beim Besuch der Ausstellung „Der Berg ruft“.
„Wir möchten mit dem Austausch ein wachsendes Verständnis füreinander über alle Grenzen hinweg erreichen – und wir glauben, dass uns das auch gelungen ist“, lautete das abschließende positive Fazit aller an der Planung und Durchführung beteiligten Lehrer auf beiden Seiten.
Unterstützt wurde der Schüleraustausch dankenswerter Weise vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk.

Foto und Text: Udo Bröker, Gymnasium Altlünen

11.07.2018


Die Klasse 7a in der Waldschule

Waldschule 7a
Vom 24.-27. April (Di-Fr) waren wir in der Waldschule Cappenberg. In dieser Zeit bauten wir unter anderem einen sehr langen Krötenschutz-Zaun ab. Besonders gut war aber auch das Kaulquappen- und Insekten-Fangen. Wir hatten kleine Bechergläser, in denen wir sie fangen und angucken konnten. Wir haben ebenfalls etwas über die Zersetzung des Blattes gelernt und Feuersalamander entdeckt. Neben dem Frühstück im Wald haben wir auch häufig Stratego gespielt. An einem Tag führten wir uns als Vertrauensübung gegenseitig blind durch den Wald. Wir haben uns alle sehr gut vertraut und es hat Spaß gemacht. Insgesamt hat die ganze Aktion unseren Klassenzusammenhalt gestärkt.

01.07.2018


Ein Blick hinter die Kulissen … die Proben der „Theaterzwerge“

Probetheater 2018
Auch in diesem Jahr nehmen die Theaterzwerge des Gymnasiums Altlünen wieder am Festival Junges Theater Lünen teil. Damit auf der großen Heinz-Hilpert-Bühne alles glatt geht, haben sich die Zwerge am Sonntag (22.04.2018) getroffen, um für ihr neues Stück zu proben - für den „Sommernachtstraum der Zwerge“. Was dort zum Vorschein kam lässt auf ein witziges, turbulentes Verwirrspiel schließen. Mehr wird aber noch nicht verraten.
Übrigens gehen unsere „Theaterzwerge“ am 22. Juni 2018 an den Start. Den Termin also schon einmal vormerken! Und wer noch mehr von den „Theaterzwergen“ sehen möchte, der sei am 30. Juni 2018 zum Theatertag in der Aula des GA herzlich eingeladen.

27.04.2018


Fußball oder die Physik der Ungerechtigkeit

Metin Tolan 2018
Eine Vorlesung der besonderen Art bekamen die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums Altlünen am 17. April 2018. Prof. Dr. Metin Tolan von der Technischen Universität Dortmund war zu Besuch und zeigte uns, dass es im Fußball gar nicht so gerecht zugehe, wie man gemeinhin glauben könnte und zwar auch nicht in Zeiten der Torlinientechnik und des Videobeweises. Auf humorvolle Art und Weise setzte Herr Prof. Dr. Tolan die Physik, die Mathematik und den Sport in eine wechselseitige und vor allem anschauliche Beziehung und klärte nebenbei die Frage, wer im Sommer das Rennen um die Weltmeisterschaft macht. Das Ergebnis klingt vielversprechend: Deutschland werde mit der höchsten Wahrscheinlichkeit aller teilnehmenden Teams Weltmeister!

27.04.2018


Starlight Express

Gruppenbild Starlight Express EF mu1
Freudig und gespannt machte sich der Musikkurs der EF am Mittwoch, den 11.04.2018 auf den Weg zu dem Musical Starlight Express. Zuvor konnte unsere Vorfreude durch einen Vortrag zweier Mitschüler geweckt werden.
In Begleitung mit dem Kursleiter Herrn Schmiedeler und Frau Fehring fuhren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Bochum. Durch ein entspanntes Picknick auf dem Vorplatz des Musical-Gebäudes konnten wir gut gestärkt die Vorstellung genießen. 
Von unseren Plätzen aus hatten wir einen guten Überblick über das ganze Geschehen. Somit konnten wir die gesamte Vorstellung entspannt verfolgen.
Wir alle waren von der Tatsache begeistert, dass die Darsteller trotz der rasanten Geschwindigkeiten während der Vorstellung nie erschöpft wirkten. Die legendären Rollschuhe sorgten schon im Voraus für hitzige Diskussionen. Durch die verschiedenen vertretenen Genres war für jeden Musikgeschmack das Passende dabei. Sowohl optisch, als auch akustisch war Starlight Express ein voller Erfolg.
Selbst zwei Wochen später kommt der gelungene Abend noch ins Gespräch und wir lassen die Lieder wieder aufleben. Durch Schüler, die den Kursraum die Titelmelodie singend betreten, sind wir noch oft in Gedanken bei dem schönen Abend. (Corinna Szepoks und Victoria Scheidle, EF)

27.04.2018


Besuch aus Lovech

Austausch2018
Seit dem vergangenen Mittwoch befinden sich unsere bulgarischen Gäste zu Besuch in Lünen. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9, die im Oktober des vergangenen Jahres Lovech besuchten, empfingen ihre Austauschschüler am Mittwochabend vergangener Woche.


Bei verschiedenen Programmpunkten konnten die Austauschschüler Lünen und seine Lage zwischen Ruhrgebiet und Münsterland besser kennenlernen. So konnten sie sich bei der „Tour de Ruhr“ am Freitag ein Bild vom Ruhrgebiet machen. Es folgt nun am Montag der Besuch Münsters.

Wir freuen uns auf die noch kommenden Tage mit der Austauschgruppe bis zur Abreise am Mittwoch und blicken in froher Erwartung bereits mit der nächsten Austauschgruppe auf unseren Besuch im Herbst diesen Jahres in Bulgarien.

22.04.2018


Schwimmer des GA holen Kreismeistertitel

Schwimmen 2018Oben von links: Jan Böckmann, Jannis von Hof, Nico Schindler, Leonhard Kaiser, Tim Böckmann
Unten von links: Elias Gröne, Konrad Speckmann, Alexander Schulze, Leonard Pott

Zum wiederholten Male sichern sich die Schwimmer des Gymnasiums Lünen-Altlünen den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung der Wettkampfklasse III (2003 – 2005) und qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften im Mai. Nach dem letztjährigen 4.Platz bei den Landesmeisterschaften erhoffen sie sich nun einen Platz auf dem Siegerpodest.

17.03.2018


Zusammenarbeit mit Amnesty International

Amnesty 2018
Die AG "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" hatte am Freitag vergangener Woche Frau Gaby Fendel von Amnesty International an das GA eingeladen, um aus erster Hand Informationen zu aktuellen Menschenrechtsverletzungen zu bekommen. Gemeinsam mit Schülerinnen der 9. Klassen möchte die AG einen eigenen Workshop gestalten, wofür Frau Fendel Anregungen zur methodischen Umsetzung geben konnte. Der Workshop soll noch in diesem Frühjahr in den neunten Klassen durchgeführt werden, welcher den Mitschülern verschiedene Menschenrechte näherbringen wird.


16.03.2018


Wir haben das Zeug zum Archäologen!

6a Herne 2018
Mit Schüppe, Pinsel und Eimer erforschte die 6a die Geschichte Westfalens von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Steinzeitwerkzeuge, Ritterschwert oder Armreifen aus der Bronzezeit waren nur einige der spektakulären Funde im Grabungscamp des Museums für Archäologie in Herne am 06. März 2018, die klar bewiesen, dass die 6a das Zeug zum Archäologen hat!


07.03.2018


Eiskalt - aber trotzdem super!

Ahrntal 2018
Aus dem eisgekühlten aber sonnigen Ahrntal grüßt die EF des GA alle Daheimgebliebenen: Schnee toll, Wetter toll!


01.03.2018


Ein ganz besonderer Geburtstag - Zeitzeuge am Gymnasium Altlünen

Zeitzeuge 2018
89 Jahre wurde Kurt Glodny am 15.02.2018. Kein Grund sich auszuruhen. Stattdessen besuchte er, der die Erlebnisse seiner Jugend in Krieg-und Nachkriegszeit in der Biographie „So war es“ verschriftlicht hat, die Differenzierungskurse „Geschichte kreativ“ am Gymnasium Lünen-Altlünen. Die 8. und 9. - Klässler zeigten sich nach den zwei Stunden äußerst beeindruckt von der immensen Fülle der Erinnerungen des ehemaligen Hitlerjungen, Flakhelfers und Flüchtlings aus dem schlesischen Gleiwitz. Vor allem aber überraschte sie die Intensität des Erzählens, die deutlich machte, dass für diejenigen, die diese Zeiten überstanden haben, das Erlebte weit mehr als „nur „ Geschichte“ ist. Der eindrückliche Appell Kurt Glodnys, dass sich das Geschehene nie wiederholen dürfe, traf bei den Schülerinnen und Schülern auf jeden Fall auf offene Ohren.


26.02.2018


Mathematiker des GA erfolgreich

Alympiade 2018
Zwei Teams der Mathematik-Leistungskurse des Gymnasiums Altlünen erhielten gestern ihre Urkunden für eine erfolgreiche Teilnahme am internationalen Mathematikwettbewerb „A-Lympiade“. Die Schüler hatten sich im November letzten Jahres intensiv mit der Bildung von Staus in einer fiktiven niederländischen Gemeinde befasst. Als Abschlussaufgabe verfassten die Teams einen Zeitungsartikel, in dem konkrete Straßenbauprojekte zur Vermeidung von Staus vorgeschlagen wurden. Der Schulleiter Herr Hohl gratulierte den Schülern für die erfolgreiche Bearbeitung dieser hochkomplexen Aufgabe.

26.02.2018


Das GA wird gesund!

Pdagogischer Tag Feb 2018
Der Pädagogische Tag am 19.02.2018 beschäftigte sich mit dem Thema „Gesunde Schule“. SchülerInnen setzten sich intensiv mit der Thematik „Stress und Emotionsregulation“ auseinander.  Die LehrerInnen erarbeiteten sich Handlungskompetenzen in den Bereichen „Umgang mit Mobbing, Selbstverletzung und sozialem Druck im Schulalltag“, „Guter und gesunder Umgang mit Stress und Emotionen“ und „Zeitmanagement durch Prioritäten setzen“.

26.02.2018


GAkules schafft es in den Abilymp!

Abitainment 2018
Am Freitag- und Samstagabend stellte sich der heldenhafte GAkules auf der Bühne des Gymnasiums Lünen-Altlünen den Aufnahmeprüfungen der Göttereltern, um endlich in den Abilymp zu kommen.
Der Held und seine viele Helfer machten sich voller Tatendrang daran, ihr Können und ihren Teamgeist unter Beweis zu stellen.
Lehrer – Verzeihung, Götter! – wurden parodiert, göttliche Quizfragen gelöst, Texte und Musikeinlagen wurden vorgetragen, Theater wurde gespielt und sowohl die Prüflinge als auch die Göttereltern stellten ihr Können im Tanz zur Schau.
Dieses Programm verhalf nicht nur dem GAkules endlich auf den Abilymp zu kommen, sondern bescherte vor allem dem Publikum einen  wunderbaren Abend der besten Unterhaltung!
Ruth Kirschbaum (9a)

05.02.2018


Ein Besuch bei den Römern

LWL Museum
Nicht nur Asterix und Obelix haben die Römer besiegt, auch die Germanen haben sich erfolgreich gegen diese gewehrt. Auch heute bezeugen dies noch viele Funde - gerade auch in Westfalen. Davon konnte sich die Klasse 6d gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Biermann und Frau Lenze bei ihrem Besuch im LWL-Museum für Archäologie in Herne am Donnerstag, 01. Februar 2018 überzeugen. Bei der Führung durch die Grabungslandschaft zum Thema "Römer, geht nach Hause! - Wie die Germanen das Römische Reich das Fürchten gelehrt haben" lernten sie viel über die Alltagswelt in Germanien und im Römischen Reich, so konnten z.B. Typische Kleidungsstücke von Germanen und Römern anprobiert werden. Zum Schluss erstellten die Schüler eigene Würfel aus Ton - natürlich nach Vorbild der Römer.

05.02.2018


Kinobesuch der Klassen 9a und 9b im Rahmen der Schulkinowochen NRW

Kinobesuch 9 2018
Die Klassen 9 a und 9 b des Gymnasiums Lünen-Altlünen besuchten am Montag (29.01.2018) im Rahmen der Schulkinowochen NRW die Cineworld Lünen. Geschaut wurde der Film "The Circle", ein packender Thriller über einen Internet-Konzern, der mittels Überwachung der Menschen die Welt verbessern will.


29.01.2018


Wir sind traurig und betroffen

Angesichts des schrecklichen Ereignisses an unserer Lüner Nachbarschule möchte die Schulgemeinde des Gymnasium Altlünen allen Betroffenen ihr tief empfundenes Mitgefühl und ihre Solidarität ausdrücken.
Schülerinnen und Schülern unserer Schule, die für einen Moment innehalten, Trauer und Betroffenheit im Gespräch Raum geben wollen, geben wir dazu bis zum Ende der Woche Gelegenheit in Raum 312.


24.01.2018


Schnuppertag 2018 am GA

Schnuppertag 2018 1
In launiger Atmosphäre empfing das Gymnasium Lünen-Altlünen am vergangenen Samstag (20.01.2018) eine Vielzahl von zukünftigen Fünftklässlern und ihre Eltern. Es durfte „geschnuppert“ werden und die „Noch-Viertklässler“ konnten sehen und selbst erleben, wie der Unterricht am Gymnasium so läuft. Neben vielen weiteren Aktionen stiegen gegen Mittag etwa einhundert Luftballons in den zu dieser Zeit fast blauen Himmel und rundeten damit den gelungenen Schnuppervormittag ab.


Einige Impressionen finden Sie hier.

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

23.01.2018


„Schnuppertag“ am GA – Das Gymnasium Lünen-Altlünen heißt Viertklässler herzlich willkommen

P1030790 Klein
Das Gymnasium Lünen-Altlünen stellt sich am Samstag, dem 20.01.2018, in der Zeit von 9.30-13.00 Uhr mit dem bewährten Konzept interessierten Eltern und Kindern des 4. Grundschuljahrgangs vor.

Nach der Begrüßung in der Aula haben Kinder und Eltern die Möglichkeit die Schule bei Führungen in Augenschein zu nehmen. Die Eltern werden durch Kolleginnen und Kollegen geführt, die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit auch an Führungen durch ältere Schüler des GA teilzunehmen.
Anschließend kann man in mehreren ca. 30-minütigen Unterrichts/Mitmachangeboten Einblicke in neue Fächer am Gymnasium gewinnen. Angedacht sind u.a.: Englisch, Latein, Französisch, Spanisch; Mathe, Chemie, Biologie, Physik; Kunst, Musik…... Wer lieber Sport machen möchte, bringe seine Turnschuhe mit. In der Turnhalle besteht die Möglichkeit zu Sport und Spiel sowie ersten „Schritten“ an der Kletterwand.
Zwischen und während der Unterrichts-und Mitmachangebote stehen Kolleginnen und Kollegen bereit, die sich in einer anschließenden Gesprächsrunde auch den Fragen der Eltern stellen oder weitere Mitmachangebote anbieten, welche den Kindern die Möglichkeit eröffnen, ein wenig mehr über die neue Schule zu „erfahren“. Darüber hinaus werden Ansprechpartner zu unterschiedlichsten Bereichen des Schullebens zur Verfügung stehen, so u.a. zum bilingualen Zweig, zur pädagogischen (Streitschlichter, Sporthelfer…), aber auch zur fachlichen Arbeit, zur Übermittagsbetreuung, Förderangeboten usw.
Zeitgleich stellen sich die SV sowie Initiativen der Eltern bzw. der gesamten Schulgemeinde (Förderverein, Leitbild, …) vor. Es werden Kaffee und Kuchen gereicht. Und mit ein wenig Glück gibt es bei einem Luftballonwettbewerb auch etwas zu gewinnen! Für Eltern mit kleineren Geschwisterkindern steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung.

08.01.2018


Amnesty International am GA – Briefmarathon 2017

Menschenrechte
Jeder Mensch hat einen Anspruch auf Menschenrechte – sollte man zumindest meinen. Am Mittwoch den 6. Dezember fanden sich die Philosophiekurse der Jahrgangsstufe Q1 und weitere interessierte Schüler des Gymnasiums Lünen-Altlünen zusammen um von Frau Fendel von Amnesty International mehr zu diesem Thema zu erfahren.

Einen Beitrag zu diesem Thema aus dem Philosophiekurs der Q1 finden Sie hier.

02.01.2018


„Ein glückliches Land!“- Das Bild ist die Botschaft

Ausstellung Sol
Unsere Austauschschülerin Maria Sol Caballero aus Santa Cruz (Bolivien) stellt ihr Kunstwerk in der Aula aus. Es ist farbenfroh, beseelend und klangvoll. Die Botschaft des Bildes wird zusätzlich durch ein Zitat bekräftigt, welches zweisprachig präsentiert wird.
Es soll ein Abschiedsgeschenk für die Schule sein, denn Sol wird - nach ihrem halbjährlichen Aufenthalt bei uns auf dem Gymnasium Lünen-Altlünen - bald in ihre Heimat zurückfliegen. Der Kunstkurs der Jahrgangstufe Q1 gratuliert Sol zu ihrer Ausstellung.

02.01.2018

Satire unter dem Weihnachtsbaum

Satire

Christoph Tiemanns umjubelter Auftritt am Gymnasium Altlünen

Nordlünen. Einen ganz besonderen satirischen Leckerbissen legte am Freitag Abend das Gymnasium Altlünen seinen etwa 200 Gästen unter den Weihnachtsbaum.

Im Schein vorweihnachtlichen Kerzenlichtes zog Christoph Tiemann, preisgekrönter Münsteraner Kabarettist und Satiriker, alle Register seines humoristischen Könnens und begeisterte sein Publikum durch spitzzüngige Angriffe auf soziale und politische Missstände aller Art.

Dabei holte er wahrlich weit aus – vor seiner draufgängerischen Angriffslust fanden weder das Privatfernsehen, noch die Abhängigkeit vom Smartphone so mancher Zeitgenossen Gnade. Gespickt mit parodistischen und musikalischen Einlagen zog Tiemann vor allem gegen die Gleichgültigkeit gegenüber Schwächeren und gegen die Gedanken- und Kritiklosigkeit des modernen Menschen zu Felde.

Hauptziel seiner sprachakrobatischen Attacken war der sich in vielen Ländern Europas immer weiter etablierende Rechtsruck in der Politik. Unter Zuhilfenahme von Zitaten von Goethe oder Shakespeare sezierte er genüsslich deren populistische Parolen, entlarvte deren Substanzlosigkeit, um sie so intellektuell der laut schallenden Lächerlichkeit preis zu geben. In einigen leise und daher umso eindringlicher vorgetragenen Passagen seiner Politikschelte traten Ironie und Sarkasmus mitunter in den Hintergrund und eine Atmosphäre der Ernsthaftigkeit und Betroffenheit machte sich im weiten Rund der Aula breit. Tiemann wirkte nun eher mahnend als verlachend, ehe die nachdenkliche Stille wieder den Beifallsstürmen der begeisterten Zuhörern wich.

Christoph Tiemanns zweistündiger, laut umjubelter Auftritt markiert den Schlusspunkt der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Altlüner Gymnasiums.

Udo Bröker
Gymnasium Lünen-Altlünen

11.12.2017



50 Jahre GA - am Ende noch ein echter Knaller!

Am Freitag, den 08.12.2017, um 19:30 Uhr tritt der Kabarettist Christoph Tiemann mit seinem Programm „Angriffslustig“ in der Aula des GA auf. Karten für die Veranstaltung sind im Vorverkauf im Sekretariat des GA oder in der Lippebuchhandlung erhältlich.
Der Eintritt kostet Erwachsene 8 € im VVK und 10 € an der Abendkasse. Für Schülerinnen und Schüler kostet eine Karte 5 €.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

16.11.2017

GA trifft Barbara

Barbara 2017
Unsere erfolgreichsten Läuferinnen und Läufer wurden mit Pokalen ausgezeichnet.

Barbaralauf 2017
Am Samstag, den 11.11.2017, nahm das GA anlässlich des 50-jährigen Schuljubiläums gemeinsam mit Schülern und Lehrern am Barbaralauf teil. Es wurde viel geschwitzt und gelacht.

15.11.2017

Schüleraustausch in Lovech/Bulgarien

Austausch Bulgarien 2017
Gruppe des Bulgarien-Austausches im Schuljahr 2017/2018 an der alten Festungsruine Hisarja.

Vom 11. Oktober bis zum 18. Oktober befanden sich 24 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrerinnen und Lehrer des GA in Lovech/Bulgarien, um ihre Austauschpartner zu besuchen.

In dieser Zeit setzten sich unsere Schülerinnen und Schüler mit der Geschichte sowie der Kultur Bulgariens auseinander und besuchten dabei einige Städte in der Region sowie die bulgarische Hauptstadt Sofia.
Wir freuen uns nach diesem gelungenen Austausch sehr auf den Gegenbesuch der bulgarischen Schülerinnen und Schüler im April des kommenden Jahres.

05.11.2017

Ausstellung zur Akustik-Pop-Band „Chapter“ aus Dortmund

Ausstellung Hintze 1
Unsere Schülerin Vivien Hintze aus der Jahrgangsstufe Q2 stellt seit dem vergangenen Freitag ihre Werke zur Akustik-Pop-Band „Chapter“ aus Dortmund in der Aula aus. Das anwesende Bandmitglied empfand die Werke als „surreal“ und war von der Arbeit sehr angetan.

26.09.2017


50-jähriges Jubiläum des GA

Logo
Am Freitag beginnen die Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des GA. An dieser Stelle für alle Interessierten ein Ablaufplan der Jubiläumsfeierlichkeiten:

Freitag, 08.09.2017:
  
10.00-15.00 Uhr: Tag der offenen Tür

Samstag, 09.09.2017 Jubiläumsfeierlichkeiten:
   15.00-16.30 Uhr: Festakt für geladene Gäste in der Aula
   16.30-17.30 Uhr: Gottesdienst auf dem Schulhof
   ab 17.30 Uhr: Party für die Sekundarstufe I
   ab 20.00 Uhr: Schulparty

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!


Gelegentlich gab es in den letzten Tagen Rückfragen, ob auch Ehemalige zu den Feiern am 8.9. und 9.9. eingeladen seien. Dies ist selbstverständlich der Fall. Ehemalige der ersten Abiturjahrgänge möchte ich zudem herzlich einladen, auch am offiziellen Festakt ab 15.00 Uhr teilzunehmen.In diesem Zusammenhang vielleicht auch ein Hinweis auf unseren neu gegründeten Ehemaligenverein, den Sie unter diesem Namen auf Facebook finden können.
EdGA

Mit freundlichen Grüßen
Reiner Hohl (Schulleiter)


06.09.2017



Stipendien für den Auslandsaufenthalt


Mit Ines Meyer und Julius Gödde erhielten eine Schülerin und ein Schüler des GA durch die Stiftung Hüttenwerke Kayser ein Stipendium für ihren jeweiligen Auslandsaufenthalt. Bei der offiziellen Stipendienvergabe waren unter anderem Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der Geschäftsführer der IHK Dortmund, Stefan Schreiber sowie Astrid Herbers aus der Geschäftsführung der Aurubis AG anwesend.

Stipendien 2017

14.07.2017

Gleich vier Theatergruppen des GA beim Festival Junges Theater Lünen

Theater 2017

Über zahlreiche Besucher freuen sich folgende Theatergruppen:

Mobology Lünen – 22.06.2017 – 16:00 Uhr
Theater AG der Mittelstufe – 23.06.2017 – 11:30 Uhr
Theaterzwerge – 26.06.2017 – 11:30 Uhr
Literaturkurs – 28.06.2017 – 11:30 Uhr

Im Anschluss findet am 01. Juli 2017 ein Theatertag in der Schule statt.

Das Programmheft zum Festival finden Sie hier.

16.05.2017


Wegweiser für Eltern Mobbing / Cyber-Mobbing

Gerne stellen wir Ihnen die im Rahmen des Lüner Anti-Mobbing-Projekts entstandene Broschüre zum Download zur Verfügung.

16.05.2017

Abitur vor 10 Jahren

Der erste Zentralabiturjahrgang 2007 wurde am Samstag, den 05.05.2017, von unserem Schulleiter Herrn Hohl durch die Schule geführt. Anlässlich ihres Jubiläums stellten ungefähr die Hälfte der ehemaligen Abiturientinnen und Abiturienten ihr Abiturfoto von 2007 nach.

Abitur2007

08.05.2017

Konzert zum 50igsten

Am 13. Mai um 17:00 Uhr konzertieren ehemalige Schülerinnen und Schüler des GA und der Musikschule der Stadt Lünen anlässlich des 50jährigen Jubiläums in der Aula. Der Eintritt ist frei.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Terminplan

Do 22.11.18:
16 - 19 Uhr Elternsprechtag

Mo 26.11.18:
14 - 16 Uhr Elternsprechtag

Mo 26.11. - Sa 01.12.18:
Rückbesuch Austausch Italien

Mo 26.11.18:
Auswertung Potenzialanalyse 8a

Mi 28.11.18:
Auswertung Potenzialanalyse 8b

Fr 30.11.18:
Auswertung Potenzialanalyse 8c

Fr 30.11.18:
14:00 Uhr Der Sandmann (Aula)

Do 06.12.18:
Lehrerkonferenz

Mo 17.12.18:
Mündliche Prüfungen Französisch Q1

Fr 21.12.18 - So 06.01.19:
Weihnachtsferien NRW